Sie befinden sich bei dem Flughafen Saarbrücken - Newsdetail

Sprungmarkennavigation

  1. Zum Header springen
  2. Zur Hauptnavigation springen
  3. Zur Suche springen
  4. Zur Unternavigation springen
  5. Zum Inhalt springen
  6. Zum rechten Inhalt springen
  7. Zur Footer Navigation springen
  8. Zur Fußzeile springen
A- A A+

Inhaltsbereich

DAT nimmt die Verbindung von Saarbrücken nach Berlin wieder auf

Anke Rehlinger: Wichtige Anbindung für saarländische Wirtschaft


Am heutigen Dienstag hat die dänische Airline DAT den Flugbetrieb zwischen Saarbrücken und Berlin wieder aufgenommen. Anke Rehlinger, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und SCN-Geschäftsführer Thomas Schuck wünschten den 30 Passagieren der Frühmaschine einen guten Flug.

„Die Berlin-Verbindung ist nicht nur für die wirtschaftliche Anbindung an die Bundeshauptstadt wichtig, sondern auch für die Menschen in der Region“, so Anke Rehlinger. „Die DAT ist erst zu Jahresbeginn gestartet und wurde bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie gut nachgefragt. Umso drängender war es nun, den Flugbetrieb am SCN wieder aufzunehmen. Ich bin zuversichtlich, dass die DAT an die positive Entwicklung der ersten Monate anknüpfen kann.“ Dazu brauche es nun aber die schrittweise Entwicklung zurück zu einem normalen Flugplan - unter Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen. „Am Flughafen selbst tun die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ebenso wie die Airlines alles dafür, dass diese vorbildlich umgesetzt werden und das Infektionsrisiko so gering wie möglich gehalten wird“, sagte Rehlinger.

DAT wird die Strecke vorerst mit einem Umlauf an den Tagen Montag bis Freitag und Sonntag bedienen. „Wir freuen uns, endlich wieder abheben zu können“, so DAT-Chef Jesper Rungholm. „Nachdem wir die Strecke erst kurz vor Beginn der Corona Krise starten durften ist es umso wichtiger für uns, nun voll durchzustarten. Corona-Epidemie, die mögliche Schließung von Tegel: Es kommt gerade viel zusammen. Aber wir denken positiv und schauen nach vorne. Und wie ich bei meinem Besuch in Saarbrücken festgestellt habe, sind die Saarländer dies auch: positiv und - wie wir - harte Arbeiter, die jetzt wieder anpacken wollen.”

Der Flugbetrieb am Flughafen Saarbrücken war bereits am vergangenen Freitag mit der Strecke nach Hamburg durch Luxair wieder aufgenommen worden. Die Airline hat den Flugplan reduziert und wird im Juni viermal wöchentlich SCN-HAM-SCN fliegen: montags wird die Strecke morgens bedient, Mittwoch, Freitag und sonntags am frühen Abend.

„Wir haben uns auf die coronabedingten Herausforderungen gut vorbereitet“, so SCN-Geschäftsführer Thomas Schuck. „Alle notwendigen Maßnahmen wurden ergriffen, unser Personal ist entsprechend geschult.“ Die Nachfrage nach Flügen vom SCN sei in den letzten Tagen stark angestiegen. Deshalb sei man froh, dass es endlich wieder losginge. „Jetzt hoffen wir, dass auch die Urlaubsdestinationen in absehbarer Zeit wieder angeflogen werden können“, fügte Schuck hinzu.

Informationen unter:
www.flughafen-saarbruecken.de
www.luxair.lu
www.flydat.dk

 

Ansprechpartner:
Dr. Ludwin Vogel
Leiter Unternehmenskommunikation
Pressesprecher
Telefon: +49 6893 / 9899 630
Mobil: +49 173 / 7715597
l.vogel(at)strukturholding.de

Rechter Inhaltsbereich

Flughafen Saarbrücken
Balthasar-Goldstein-Straße
66131 Saarbrücken

nach oben