Sie befinden sich bei dem Flughafen Saarbrücken - Newsdetail

Sprungmarkennavigation

  1. Zum Header springen
  2. Zur Hauptnavigation springen
  3. Zur Suche springen
  4. Zur Unternavigation springen
  5. Zum Inhalt springen
  6. Zum rechten Inhalt springen
  7. Zur Footer Navigation springen
  8. Zur Fußzeile springen
A- A A+

Inhaltsbereich

Der SCN beglückwünscht seine Absolventen

In einer Feierstunde sind am Donnerstag, dem 19. April 2018, Abschlusszeugnisse an Mitarbeiter des Flughafens Saarbrücken überreicht worden.

In einer Feierstunde sind am Donnerstag, dem 19. April 2018, Abschlusszeugnisse an Mitarbeiter des Flughafens Saarbrücken überreicht worden. Christina Woll hat die Ausbildung zur Luftverkehrsfrau beendet, Nico Harz die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker. Außerdem absolvierten vier Mitarbeiter die Qualifizierungsmaßnahme zum Geprüften Flugzeugabfertiger: Markus Brück, Oliver Kiefern, Matthias Lauxen und Kai Weniger. Sie erhielten die Urkunden von Peter Nagel, IHK-Geschäftsführer für Aus- und Weiterbildung und den Flughafengeschäftsführern Rita Gindorf-Wagner und Thomas Schuck.

„Die Qualifizierung von Mitarbeitern ist ganz wichtig“, betonte Peter Nagel bei der Veranstaltung. „Der Flughafen Saarbrücken macht das sehr vorbildlich.“ Nahezu alle Mitarbeiter in diesem Bereich seien erfreulicherweise zum Flugzeugsabfertiger qualifiziert.

„Um die Zukunft eines Unternehmens zu sichern, braucht es gut ausgebildete Arbeitskräfte“, betonte Rita Gindorf-Wagner. Und die seien heute nicht mehr so leicht zu finden. „Unser Konzern hat deshalb in der Vergangenheit seine Anstrengungen im Bereich der Aus- und Weiterbildung in all unseren Unternehmen verstärkt.“

„Wir stellen heute fest, dass diese Bemühungen am Flughafen von Erfolg gekrönt sind“, fügte Thomas Schuck hinzu. „Wir haben hier am SCN im Bereich Bodenverkehrsdienste eine nahezu hundertprozentige Ausbildungsquote, das ist an anderen Flughäfen so nicht üblich. Zudem liegen unsere Absolventen bei den Ergebnissen im theoretischen und praktischen Bereich weit über dem Durchschnitt der deutschen Verkehrsflughäfen.“

Luftverkehrskaufleute beraten Privat- und Firmenkunden über Flugverbindungen und Tarife, verkaufen Flugpassagen und betreuen die Passagiere bei Flugunregelmäßigkeiten.
Sie stellen Streckenunterlagen zusammen und übernehmen organisatorische Aufgaben in der Flugzeugabfertigung. Darüber hinaus übernehmen sie das Boarding der Passagiere, kümmern sich weltweit um verloren gegangenes Gepäck und sorgen für dessen ordnungsgemäße Zustellung. Die dreijährige duale Ausbildung wird am Flughafen Saarbrücken und an der Berufsschule in Frankfurt absolviert.

Der Kfz-Mechatroniker ist für die Fehlerhebungen und Wartungen diverser Fahrzeuge am Flughafen Saarbrücken zuständig. Er sorgt damit dafür, dass der Flugbetrieb reibungslos funktionieren kann. Der Flughafen verfügt von der Gangway über Feuerwehrfahrzeuge bis zum Enteiser über eine große Vielfalt an Fahrzeugen. Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

Die Ausbildung zum Flugzeugabfertiger ist eine Umschulungsprüfung, die flughafenspezifische Kenntnisse im Rahmen einer IHK-Prüfung auf Facharbeiterniveau vermittelt. Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Regel eine abgeschlossene berufliche Erstausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, zum Beispiel der IHK oder der HWK, und darüber hinaus mindestens drei Jahre berufsspezifische Kenntnisse im Flughafenbereich. Die Prüfung wird seit 1980 am Flughafen Saarbrücken durchgeführt. Alle der über 40 Bodenverkehrsdienstmitarbeiter (BVD) am Flughafen Saarbrücken haben sie bisher abgelegt. Verantwortlich für die Ausbildung am Flughafen Saarbrücken ist Lehrgangsleiter Eberhard Uhl, unterstützt von Jörg Gebele, Georg Schneider und Dominik Gerhard.
Mit der Prüfung wird nachgewiesen, dass der Mitarbeiter die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Tätigkeiten eines Flugzeugabfertigers im Rahmen seiner alltäglichen Beschäftigung am Flughafen besitzt. Dazu gehören der Umgang mit den für die Abfertigung von Luftfahrzeugen erforderlichen Geräten und Fahrzeugen, aber auch das Abfertigen von Luftfahrzeugen sowie das Einweisen und Sichern dieser Luftfahrzeuge. Schließlich haben vor dem Hintergrund der Sicherheitsbestimmungen das Verzurren und Verladen von Post- und Frachtgütern eine zunehmende Bedeutung.

Nach Abschluss dieser Prüfung wird zukünftig die neue Qualifikation zur „Geprüften Fachkraft Bodenverkehrsdienst im Luftverkehr“ als modernisierter Nachfolgeberuf geprüft.


Rechter Inhaltsbereich

Flughafen Saarbrücken
Balthasar-Goldstein-Straße
66131 Saarbrücken

nach oben