Sie befinden sich bei dem Flughafen Saarbrücken - Newsdetail

Sprungmarkennavigation

  1. Zum Header springen
  2. Zur Hauptnavigation springen
  3. Zur Suche springen
  4. Zur Unternavigation springen
  5. Zum Inhalt springen
  6. Zum rechten Inhalt springen
  7. Zur Footer Navigation springen
  8. Zur Fußzeile springen
A- A A+

Inhaltsbereich

Qualifizierung zum Geprüften Flugzeugabfertiger am Flughafen Saarbrücken

Erstmals auch Absolventen aus Zweibrücken dabei

Presse-Information

Saarbrücken, 21. März 2014

Sechs Teilnehmer haben am Flughafen Saarbrücken die berufliche Qualifizierungsmaßnahme zum Geprüften Flugzeugabfertiger erfolgreich absolviert. Diese Ausbildung, die am Flughafen Saarbrücken alle drei Jahre durchgeführt wird, erfolgt in diesem Jahr erstmals in Zusammenarbeit mit den Flughafen Zweibrücken, der vier Lehrgangsteilnehmer entsandte; zwei stellte der Flughafen Saarbrücken. Sie erhielten aus den Händen von IHK-Geschäftsführer Peter Nagel und dem Geschäftsführer des Flughafens Saarbrücken, Thomas Schuck, die Urkunden.

Für Thomas Schuck ist die Qualifizierungsmaßnahme ein Beispiel, wie die beiden Flughäfen Saarbrücken und Zweibrücken ungeachtet politischer Diskussionen in praktischen Fragen zusammenarbeiten können. „Es geht darum, dass wir pragmatisch vorgehen und beide Flughäfen durch gemeinsames Handeln Synergieeffekte erzielen können. Die Zusammenarbeit bei der Ausbildung ist notwendig, um geforderte Standards zu erfüllen; sie trägt zum reibungslosen Ablauf beim Bodenverkehr bei und dient somit letztlich der Sicherheit der Fluggäste.“
Die Ausbildung zum Flugzeugabfertiger ist eine Umschulungsprüfung, die flughafenspezifische Kenntnisse im Rahmen einer IHK-Prüfung auf Facharbeiterniveau vermittelt. Die Zulassungsvoraussetzungen sind in der Regel eine abgeschlossene berufliche Erstausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf, zum Beispiel der IHK oder der HWK, und darüber hinaus mindestens 3 Jahre berufsspezifische Kenntnisse im Flughafenbereich. Die Prüfung wird seit 1980 am Flughafen Saarbrücken durchgeführt. Alle der über 40 Bodenverkehrsdienstmitarbeiter (BVD) am Flughafen Saarbrücken haben sie bisher abgelegt.

Mit der Prüfung soll nachgewiesen werden, dass der Mitarbeiter die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten für die Tätigkeiten eines Flugzeugabfertigers im Rahmen seiner alltäglichen Beschäftigung am Flughafen besitzt. Dazu gehören der Umgang mit den für die Abfertigung von  Luftfahrzeugen erforderlichen Geräten und Fahrzeugen, aber auch das Abfertigen von Luftfahrzeugen sowie das Einweisen und Sichern dieser Luftfahrzeuge. Schließlich haben vor dem Hintergrund der Sicherheitsbestimmungen das Verzurren und Verladen von Post- und Frachtgütern eine zunehmende Bedeutung.

IHK Geschäftsführer Peter Nagel bei der Zeugnisverleihung: „Besonders hervorzuheben ist, dass die Qualifikation der Mitarbeiter - nach dem in früheren Jahren immer ein externer Bildungsträger dafür verantwortlich war - durch fachkundiges Personal des Flughafens selbst durchgeführt wurde. Mitarbeiter und externe Experten, dienten auch bei dieser Prüfung wieder als fachkundiges Aufsichts- und Prüfungspersonal und garantieren damit den hohen Qualitätsstandard der Abschlussprüfung“. Verantwortlich für die Ausbildung am Flughafen Saarbrücken waren der Lehrgangsleiter Eberhard Uhl, Jörg Gebele und Georg Schneider.


Ansprechpartner:
Dr. Ludwin Vogel
Pressesprecher Flughafen Saarbrücken
Telefon: +49 681 / 9965 301
Mobil: +49 173-77155 97
l.vogel(at)flughafen-saarbruecken.de

 

 

Rechter Inhaltsbereich

Flughafen Saarbrücken
Balthasar-Goldstein-Straße
66131 Saarbrücken

nach oben